Logo

Kirchlicher Unterricht 1. bis 6. Klasse
Der kirchliche Unterricht beginnt bei uns mit dem ersten Schuljahr und findet den Abschluss im neunten Schuljahr mit der Konfirmationsfeier. 
Von der 1. bis zur 6. Klasse ist der Unterricht im Stundenplan der Schule integriert und wird von unseren Katechetinnen Jutta Bossard und Sabrina Fischer unterrichtet.
 
Während dieser Zeit feiern und gestalten wir vier Feste. Diese sind Bestandteil des Religionsunterrichts:

2. Klasse         Erntedankgottesdienst
3. Klasse         Taufgottesdienst
4. Klasse         Abendmahlsgottesdienst
6. Klasse         Abschlusstag zum Übergang in die Oberstufe

  
Ziel des Unterrichts: 
Auf der Basis der biblisch-christlichen Tradition fördert der Religionsunterricht eine vertrauensvolle Lebenshaltung und einen Glauben, der stark macht.
 

1. Klass-Begegnungstag vom 16. November 2019
Mit der Einschulung in die 1. Klasse beginnt auch der kirchliche Weg an der Primarschule im Rahmen des konfessionellen Religionsunterrichts.
Gemeinsam mit unseren Katechetinnen gehen die Kinder altersgerecht auf Entdeckungsreisen zu den unterschiedlichsten Themen rund um Bibel, Glauben und Kirche.
Am Anfang dieses Weges laden die Katechetinnen und ihr Team jeweils die Kinder der 1. Klassen und ihre Eltern zu einem Begegnungs-Morgen ein.
11 Erwachsene und 10 Kinder folgten dieses Jahr am 16. November dieser Einladung und trafen sich zu einem abwechslungsreichen Entdeckungs-Parcours in der Kirche.
Die Familien wurden eingeladen, gemeinsam den Kirchenraum mit all seinen Geheimnissen zu erforschen. Neben Zählaufgaben, Schätz- und Wissensfragen durften Gross und Klein den geheimnisvollen Kirchturm mit seinen riesigen Glocken erklimmen, die Königin der Instrumente, die Orgel, von ganz nah betrachten, Turmbewohner basteln, Memory spielen oder einfach die Stimmung und die Begegnungen geniessen.
Die Eltern stellten sich analog zum Religionsunterricht der Kinder den grossen Fragen des Lebens und des Glaubens und kamen so in bereichernden Austausch untereinander und mit den Katechetinnen.
Auch für Spiel und Spass „à la Jungschi Speuz" war gesorgt.
Nach all den Erlebnissen hatten sich alle eine Stärkung verdient und der Morgen wurde mit einem gemütlichen Lunch im Kirchgemeindehaus abgerundet.